Anzeige

Fussball

Die „Zettelwirtschaft“ hat ein Ende

19.01.2013, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Der elektronische Spielberichtsbogen wird am 1. Juli bei den Aktiven WFV-weit eingeführt – Vorrunde läuft als Testphase

Die Welt wird zunehmend digitaler. Auch im Sport. Auch im Fußball. Die digitale Revolution schreitet voran und die Funktionäre in den Vereinen müssen Schritt halten. Ob sie wollen oder nicht. Am 1. Juli folgt die nächste epochale Neuerung, dann führt der Württembergische Fußballverband (WFV) bei den aktiven Mannschaften flächendeckend den elektronischen Spielberichtsbogen ein.

Viele altgediente Staffelleiter und Schiedsrichter werden wenig begeistert sein, aber die „Zettelwirtschaft“ hat ab der neuen Saison ein Ende. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Spielberichtsbogen mit enormem Zeitaufwand handschriftlich ausgefüllt werden musste. Kein Gekrakel mehr, das häufig schier nicht zu entziffern war – dann blinken die Aufstellungen akkurat aufgelistet vom Bildschirm eines Computers oder vom Display eines Laptops.

Der WFV spielt in diesm Fall ausnahmsweise nicht den Vorreiter. Diesmal ziehen die Württemberger nur nach und setzen um, was in anderen Landesverbänden und auch in ihrem eigenen Zuständigkeitsbereich bereits bis zur Landesliga Usus ist. Ab 1. Juli wird für alle Spielklassen bis hinunter zur Kreisliga C (im Bezirk Neckar-Fils bis zur Kreisliga B) der elektronische Spielberichtsbogen eingeführt. Der Jugendbereich soll ein Jahr später, also mit der Spielzeit 2014/2015 folgen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Fußball

„Goldenes Tor“ von Max Sperl

Fußball-Bezirkspokal, Achtelfinale: TSVN siegt beim TBN – Auch Köngen und Oberboihingen weiter

Max Sperl war gestern Abend im Beutwang der Matchwinner für den TSV Neckartailfingen. Der Titelverteidiger setzte sich im Derby beim TB Neckarhausen mit 1:0 durch und darf weiter vom zweiten Pokalgewinn…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten