Fussball

Die Brust ist wieder breiter

25.10.2013 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Der FC Frickenhausen will beim FC Normannia Gmünd nachlegen

Wenn es läuft, dann läuft es richtig. So wie am letzten Freitag bei der 5:0-Gala gegen den Tabellenletzten SV Bonlanden. Da hat der FC Frickenhausen eindrucksvoll bewiesen, was in der Mannschaft steckt. Spielertrainer Martin Mayer weiß freilich, dass man dieses Ergebnis nicht überbewerten darf. Morgen Nachmittag (15.30 Uhr) wartet beim FC Normannia Gmünd die nächste schwere Aufgabe.

Nachlegen lautet die Devise im Neuffener Tal, den nächsten Dreier einfahren, damit der FC Frickenhausen im Tabellenkeller etwas Luft bekommt. Trotz des klaren Sieges kauern die Mayer-Schützlinge auf dem Relegationsplatz und von dem will man sich lieber heute als morgen verabschieden. Das Abstiegsgespenst, mutmaßt der FCF-Trainer, wird in dieser Saison ein ständiger Begleiter sein, nicht nur für die Frickenhäuser. „Du kannst nicht nach hinten oder nach vorn schauen, sondern immer nur auf dich selbst“, sagt Martin Mayer, „alles ist so eng, oben und unten.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Fußball

Ein neuer Farbtupfer unter der Teck

Fußball: Deni Kalfic hat mit ein paar Kumpel den FC Kirchheim gegründet – In der Saison 21/22 soll es bereits um Punkte gehen

Die Fußball-Landschaft im Bezirk Neckar-Fils ist mitten in der Corona-Krise um einen Farbtupfer bunter geworden: Deni Kalfic, der auch schon für den FV 09 Nürtingen die…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten