Fussball

Der TSV Köngen steht am Scheideweg

26.11.2021 05:30, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Zum Ausklang der Vorrunde steht der TSV Köngen im Kellerduell gegen Schlusslicht TSV Deizisau unter Zugzwang, während der FC Frickenhausen gegen den TSGV Waldstetten den dritten Dreier in Serie anpeilt. Bringt die Alarmstufe II weitere Einschränkungen?

Schwört sein Team auf das Kellerderby gegen den TSV Deizisau ein: Sascha Strähle, Trainer des TSV Köngen. Foto: Thomas Madel
Schwört sein Team auf das Kellerderby gegen den TSV Deizisau ein: Sascha Strähle, Trainer des TSV Köngen. Foto: Thomas Madel

„Wir gehen davon aus, dass wir spielen werden“, sagt Stephan Rothweiler, der Spielertrainer des FC Frickenhausen, vor dem letzten Hinrundenspiel morgen Nachmittag um 14.30 Uhr gegen den TSGV Waldstetten. Ob es klappt, die Vorrunde wie geplant am Wochenende abzuschließen, das weiß er natürlich ebenso wenig wie alle anderen Mannschaftssportler in diesen turbulenten Pandemie-Zeiten, in denen sich die Situation an der Corona-Front täglich mehr zuspitzt. Alle warten auf die neueste Corona-Verordnung Sport, aber die war gestern Nachmittag noch nicht veröffentlicht. Was aber auf der Internetseite des Landes Baden-Württemberg nachzulesen ist: Auf Zuschauer von Sportveranstaltungen kommen weitere Erschwernisse hinzu. Nur wer geimpft oder genesen ist und dazuhin einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorweisen kann, wird aufs Sportgelände gelassen. Das wird sich dann auch so in der Fuchsgrube verhalten, wenn der Vorletzte TSV Köngen am Sonntag um 14.30 Uhr gegen Schlusslicht TSV Deizisau das Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz verhindern will. Die Grün-Weißen stehen am Scheideweg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Fußball

Zunächst soll noch weitergespielt werden

Fußball: Die am Mittwoch in Kraft getretene Alarmstufe II im Ländle bringt aber weitere Einschränkungen auch für den Kicker mit sich.

Unabhängig von der noch genau auszugestaltenden Corona-Verordnung Sport soll der Spielbetrieb im Württembergischen Fußballverband (WFV) weiterhin ermöglicht werden, solange dies…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit