Fussball

Der neue Köngener Stil

12.09.2016 00:00, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Sinko-Truppe kommt auch in Weilimdorf über Umwege ans Ziel

Langsam wird’s erstaunlich. Genauso selbstverständlich, wie die Landesliga-Fußballer des TSV Köngen in ihren Partien in Rückstand geraten, holen sie fröhlich Punkte. Am Samstag kassierten sie auf dem Sportplatz des TSV Weilimdorf in Giebel die Zähler ab, gewannen nach einem Konter in der Schlussphase mit 3:2.

Mustafa Baykara war nach dem Spiel ein gefragter Mann. Frohgelaunt schritt der 3:2-Siegtorschütze, patrouilliert von etlichen schulterklopfenden Teamkameraden, Minuten nach dem Schlusspfiff in der prallen Sonne Richtung Kabine. Diesmal war ein Joker dafür zuständig, dass die Köngener erneut eine miserabel begonnene Partie in kollektivem Frohsinn beenden durften. In der 86. Minute wusste die Köngener Offensivkraft mit einem klugen Steilpass nicht nur technisch – per enger Ballführung und schwungsvoller Mitnahme des Leders – etwas anzufangen, sondern Cleverle Baykara umkurvte zudem seelenruhig Weilimdorfs guten Keeper Demirel und schlenzte das Leder aus spitzem Winkel halbhoch ins Tor.

Der Köngener war in dieser Situation ähnlich die Ruhe in sich selbst, wie Teamkollege Niko Waxmann exakt sechs Tage zuvor bei dessen 2:1-Treffer kurz vor Toreschluss gegen Aufsteiger FC Eislingen. Eine Abgeklärtheit und Konzentriertheit, die die Köngener aktuell anscheinend ohne den Kick eines frühen Rückstands nicht entwickeln können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Fußball

Wernau verpflichtet Harald Mangold

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der TSV Wernau hat einen neuen Trainer: Harald Mangold, von 2010 bis 2014 mit großem Erfolg beim TSV Köngen tätig, übernimmt den Tabellensiebten der A1 und tritt damit die Nachfolge des überraschend zum Bezirksligisten VfL Kirchheim abgewanderten Armin Ohran an. „Harald Mangold passt…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten