Fussball

Der FCF stürzt den FV 09 in ein tiefes Loch

10.03.2018 00:00, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Frickenhausen feiert im Derby in Nürtingen ein auch in der Höhe verdientes 5:1-Schützenfest

„Das war ein Tag zum vergessen.“ Oliver Scherb, der Trainer des FV 09 Nürtingen, brachte es auf den Punkt. Die Gastgeber gingen im Derby gegen den FC Frickenhausen vor knapp 300 Zuschauern mit 1:5 unter und müssen nun schleunigst die Kurve kriegen, denn das Abstiegsgespenst verbreitet immer größeren Schrecken. FCF-Trainer Martin Mayer war überglücklich: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und waren auf jeder Position besser.“

Frickenhausens Marius Stehling (Nummer 9) lässt sich von seinen Mannschaftskameraden nach seinem Führungstreffer feiern. Foto: Holzwarth
Frickenhausens Marius Stehling (Nummer 9) lässt sich von seinen Mannschaftskameraden nach seinem Führungstreffer feiern. Foto: Holzwarth

Scherb, der nach einer schweren Grippe kein Fieber mehr hatte und überraschend in der 09-Anfangsformation auftauchte, war fix und fertig. Nein, das hatte sich wirklich nicht gelohnt. „Irgendwie haben wir Angst gehabt“, verstand er die Welt nicht mehr. „Das war auch für uns ein Saisonhöhepunkt und dann laufen wir rum und trauen uns nichts zu.“ Vor allem die unterirdische erste Halbzeit meinte er damit, in der spielten die Gastgeber wie ein Absteiger. Die einzige Nürtinger Einschussmöglichkeit hatte Scherb selbst, er scheiterte mit einer Doppelchance aber an FCF-Schlussmann Florian Jost (34.).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Fußball

Schuften für den großen Traum

Fußball: Noah Ganaus hat seine ersten fußballerischen Schritte in Oberensingen gemacht und spielt jetzt für Oberligist Reutlingen

Wer etwas erreichen will, der muss hart dafür arbeiten. Diese Lektion hat Noah Ganaus längst gelernt, dabei ist er gerade mal 20 Jahre jung. Das Ziel Fußball-Profi hatte er…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten