Anzeige

Fussball

Der dickste Brocken

29.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirkspokal, Halbfinale

Wenn der TSV Neckartailfingen erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Bezirkspokal gewinnen will, muss er heute Abend den dicksten Brocken auf dem Weg zum Triumph aus dem Weg räumen: Um 19.30 Uhr gastiert Bezirksliga-Spitzenreiter SC Geislingen im Halbfinale des Bezirkspokals im Aileswasen.

Die Voraussetzungen könnten unterschiedlicher nicht sein. „Auf der einen Seite die Übermannschaft der Bezirksliga und wir haben in den letzten drei Spiele nur Nackenschläge bekommen“, verdeutlicht TSVN-Abteilungleiter Alberto Guillen die Gegensätze. Nach dem 2:6 in Kuchen war er richtig angefressen, mittlerweile ist die Wut allerdings verraucht. Denn alle sind sich einig, dass es gegen den Sportclub eine herbe Packung setzt, wenn die Mannschaft von Trainer Georgios Karatailidis wieder so auftreten wird wie beim FTSV. „Wir haben diese Woche viele Gespräche geführt, ich erwarte von allen eine Reaktion“, sagt Guillen. „Wenn die Mannschaft sich wieder auf ihre Tugenden besinnt, ist alles möglich“, ist er überzeugt. Auch der dritte Finaleinzug nach 1974 und 1978. „Was haben wir zu verlieren?“ fragt sich der TSVN-Funktionär. „Jeder geht davon aus, dass Geislingen locker ins Finale marschiert, von daher kann die Mannschaft ohne Druck auftreten.“ Die Gäste wollen freilich ebenfalls den historischen Pokalerfolg perfekt machen und nach 2003 und 2011 zum dritten Mal ins Endspiel einziehen.

Benjamin Frimmel (Schambeinentzündung), Luis Guillen (Auslandsaufenthalt) und Pablo Guillen (Muskelfaserriss) fallen bei den Gastgebern aus. Hinter dem Einsatz von Denis Köhler steht ein Fragezeichen, da er beruflich unterwegs ist. uba

Fußball