Fussball

Dem Schock folgt der Alltag

11.10.2019 00:00, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A2: Harthausen erwartet Türkspor zum Gipfel

Gipfeltreffen im Harthäuser Brandfeld – Kellerderby auf dem Altdorfer Wasen: Krasser können die Gegensätze in den beiden Spielen zwischen dem auf Platz sechs stehenden TSV Harthausen und dem Tabellenzweiten Türkspor Nürtingen 73 sowie dem Vorletzten TSV Altdorf und dem Schlusslicht TB Neckarhausen gar nicht sein.

Beim TSV Harthausen überschattet der überraschende Tod des langjährigen Fußballabteilungsleiters und Vorsitzenden Karl Dittmann die Partie gegen Türkspor Nürtingen. „Mit Kali verlieren wir unsere Nummer eins, einen Macher, einen Vordenker, einen untadeligen Sportkameraden, einen Freund, einen außergewöhnlich tollen und liebenswerten Menschen“, fällt es Abteilungsleiter Wolfram Bunz schwer, sich wieder dem normalen Fußballalltag zuzuwenden. Der hat für die Spieler des TSV Harthausen am Sonntag das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Türkspor Nürtingen 73 auf dem Programm. „Mit dem Aufsteiger erwartetet uns ein sehr starker Gegner mit Selbstvertrauen und Aufstiegseuphorie“, zollt Bunz dem Neuling Respekt. TSVH-Trainer Sascha Gavranovic kann übermorgen bis auf die verletzten Marco Haas und Roko Agatic aus dem Vollen schöpfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Fußball