Fussball

Das Polster auf die Verfolger schrumpft

16.05.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga: Leichtsinn in der Schlussphase kostet den FC Frickenhausen beim 2:2 in Neresheim zwei Punkte.

Vergangene Woche lachte dem FC Frickenhausen in der Nachspielzeit das Glück, sieben Tage später widerfuhr ihm just in der Zusatzschicht Unbill. Beim Gastspiel in Neresheim reichte es eine Woche nach dem überlebenswichtigen 3:2 gegen die SSG Ulm letztendlich zu einem 2:2-Remis.

„Das Unentschieden fühlt sich allerdings an wie eine Niederlage“, stellte FCF-Spielertrainer Stephan Rothweiler hernach zerknirscht fest. Was sich in Sichtweite der weltberühmten Benediktinerabtei bei strahlendem Sonnenschein in der Schlussphase zutrug, ließ nach dem Spiel andächtige Stille in Frickenhausener Kreisen ausbrechen. Das Ticket zum vorzeitigen Klassenerhalt, durch eine 2:0-Führung quasi auf dem Silbertablett serviert, bleibt vorerst nur reserviert. Ärgerlich für den FCF insbesondere, weil er im Verlauf der Partie immer mehr die Spielkontrolle übernommen hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Fußball

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit