Fussball

500 Euro für warme Klamotten

08.11.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„1:0 für ein Willkommen“ heißt die Initiative der Egidius-Braun-Stiftung, die Fußballvereine fördert, die sich speziell für Flüchtlinge engagieren. Die SpVgg Germania Schlaitdorf, bei der fünf Kicker aus Gambia und Syrien aktiv sind, ist einer von 43 Vereinen im Bezirk Neckar-Fils, der 500 Euro von der Stiftung erhält. Bezirksvorsitzender Karl Stradinger überreichte den Scheck Schlaitdorfs Abteilungsleiter Christian Maiwald. „Wir werden das in die Ausrüstung der Jungs stecken. Jetzt wird’s kalt und es werden weitere Kleider benötigt“, erklärte Maiwald. Die drei Gambier Nicola Sambou, Ebrima Kanteh und Patrick Mendy kommen sogar zwei Mal pro Woche von Wernau zum Training. „Wir organisieren auch einen Fahrdienst, dass die drei wieder auf den Bahnhof gebracht werden“, sagte Betreuer Ralf „Hilly Billy“ Schmidt. Zwei der Gambier spielen bereits in den blauen Trikots, einer muss noch bis zur Rückrunde auf die Spielerlaubnis warten. Voll integriert sind auch die beiden Syrer Ined Ossi und Fahed Alhasan. Sie gelten schon beinahe als Schlaitdorfer, sprechen gut Deutsch und wohnen mitten im Ort. sba

Fußball

Gelbe Karte für Zeitspiel?

Fußball: Der WFV will sich die Chance auf Spiele in diesem Jahr unbedingt offen halten – Der Bezirksvorsitzende Veit fragt: „Warum?“

„Die Vereine wollen Klarheit, das ist ihr gutes Recht“, sagt der Vorsitzende des hiesigen Fußballbezirks, Rainer Veit. Klarheit gibt es vorerst aber nicht. Denn der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten