Fussball

3:1 Tore, nur ein Punkt Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils

21.09.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

So richtig kommt der große Favorit VfL Kirchheim nicht in Fahrt. Gegen die starke SGEH mussten sich die Kirchheimer mit einem 2:2 (1:2) begnügen. Bei Letzterer wollte ob des Punktgewinns aber keine allzu große Freude aufkommen, schließlich lagen Florian Lenuzza und Co zweimal vorne, und wer weiß, was passiert wäre, wenn Denis Oswald bei 2:1-Führung in der 65. Minute nicht nach einem Foulspiel eine „dumme Rote Karte“ (Lenuzza) bekommen hätte. Die Patzherren hatten vor großer Kulisse mehr vom Spiel und schossen letztlich auch drei Tore – ärgerlich nur, dass das 0:1 ein Eigentor von Ammar Memic war (15.). „Wir haben es ihnen zu einfach gemacht“, resümierte VfL-Abteilungsleiter Marc Butenuth. Meksud Colic stellte allerdings nur zehn Minuten später den Gleichstand her, Oswald sorgte mit dem 1:2 für die Gäste-Führung zur Pause (37.). Ein glasklarer Foulelfmeter, den Samuel Bosler verwandelte, bescherte den Kirchheimern noch zumindest einen Punkt. jsv

VfL Kirchheim – SGEH 2:2

VfL Kirchheim: Maskow – Strohmaier, Sternemann (60. Flegel), Memic, Cseri (70. Piskureck), Bosler, Liebl, Helber (85. Helvaci), Colic, Hummel, Nagel (46. Hiller).

SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang: Tello – Salcher, M. Weger, Kronewitter, Rieke (80. Demir), Oswald, Schäfer (60. Kuchenbecker), Pollok, D. Weger, Lude (55. Gökeler), Kammerer.

Schiedsrichter Klatt (TSV Holzheim).

Zuschauer: 350.

Tore: 0:1 (15.) Memic (Eigentor), 1:1(25.) Colic, 1:2 (37.) Oswald, 2:2 (79.) Bosler (Foulelfmeter).

Rote Karte: Oswald (65./grobes Foulspiel).

Fußball

Vier Liga-Konkurrenten unter sich

Fußball: Den WFV-Pokal vor der Brust, die Landesliga-Saison im Hinterkopf – Köngen empfängt den FCF – Die TSVO spielt in Deizisau

Spätestens ab dem Ligastart in zwei Wochen sind sie direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib. Am Samstag (17 Uhr) geht es für die Landesligisten TSV Köngen und…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten