Basketball

Veränderte Auf- und Abstiegsregeln Aufteilung in je zwei Gruppen

10.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kompliziert wie immer, so wird sich die Abstiegsregelung auch in der Saison 2020/21 gestalten, meint Jörg Fischer. Der Trainer der beiden ersten Nürtinger Basketball-Mannschaften wird sich allem Anschein nach mit der Thematik befassen müssen, denn sowohl die Damen als auch die Herren werden sich in der kommenden Regionalliga- sowie Oberliga-Saison wohl eher in unteren Gefilden wiederfinden. Und damit würden sie nach der regulären, deutlich verkürzten Saison in den sogenannten Play-Downs um den Klassenverbleib kämpfen. Die Damen-Regionalliga wie auch die Herren-Oberliga ist, Corona geschuldet, in der Spielzeit 20/21 in zwei Gruppen gesplittet. Bei den Damen sind es zwei Fünfer-Gruppen, bei den Herren eine Sechser- und eine Siebener-Gruppe. Die TG-Damen spielen in der Gruppe B der Regionalliga Baden-Württemberg zusammen mit BBU 01 Ulm, den zweiten Mannschaften aus Keltern und Heidelberg sowie dem MTV Stuttgart. Die nach acht Saisonspielen ersten drei kämpfen dann mit den im direkten Vergleich erzielten Punkten mit den besten drei der Gruppe A um die Meisterschaft, die letzten vier um den Klassenverbleib, wobei es hier noch nicht sicher ist, wer denn überhaupt in die Oberliga runter muss. Eigentlich wäre die Liga nämlich auch mit insgesamt zwölf Teams gestartet und zwei davon müssten am Ende absteigen, doch zwei Mannschaften aus Karlsruhe haben zurückgezogen, erläutert Fischer. Dadurch könnte es vielleicht sogar gar keinen Absteiger geben. In der Oberliga der Herren ist das etwas anders. „Vier steigen ab“, sagt Fischer. In der Gruppe B der Oberliga Württemberg treffen die Nürtinger auf die SV Böblingen, Hellas Esslingen, Lokomotive Göppingen, den TV Konstanz, die TSG Reutlingen II und auf das Team Urspring. Die letzten drei spielen in einer zusätzlichen Runde mit den drei Letztplatzierten der Gruppe A die vier Absteiger aus, der Rest kämpft um Meisterschaft und Aufstiegsplatz zwei. jsv

Basketball

Allmählich wird’s unheimlich

Basketball: Zweitligist VfL Kirchheim Knights setzt seinen Siegeszug fort und hat jetzt schon sieben Mal in Folge gewonnen

Es bleibt dabei: Basketball-Zweitligist VfL Kirchheim Knights ist derzeit nicht zu stoppen. Nächster Beleg dafür ist der deutliche 96:62 (59:29)-Erfolg gegen die Uni Baskets…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten