Basketball

Spielsystem für den Krisenmodus

12.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball: Ligen werden zweigeteilt

Der Basketball-Verband Baden-Württemberg hat Vorkehrungen getroffen, sollte die Coronapandemie den Spielbetrieb auch in der kommenden Saison stark beeinträchtigen. In der Spielzeit 2020/21 werden sowohl die Regionalliga als auch die Oberliga der Damen und Herren in jeweils zwei Spielgruppen eingeteilt. „Dieser Spielmodus führt insgesamt zu weniger Spieltagen, sodass bei eventuellen Beeinträchtigungen auf andere Spieltermine ausgewichen werden kann“, schreibt der Verband in seiner Ausschreibung für die neue Saison, in der die TG Nürtingen mit ihrem ersten Damen-Team in der Regionalliga, die Herren in der Oberliga an den Start gehen werden.

Nach Abschluss der Hauptrunde mit Hin- und Rückspielen sollen innerhalb einer Liga schließlich spielgruppenübergreifende Auf- und Abstiegsrunden ausgetragen werden. als

Regionalliga Baden-Württemberg, Damen:

Gruppe A: SV Möhringen, Bl Kurpfalz, PS Karlsruhe Lions, USC Freiburg II, TS Durlach, TG Sandhausen.

Gruppe B: BBU Ulm, Rutronik Stars Keltern II, USC Heidelberg II, MTV Stuttgart, TG Nürtingen.

Oberliga Württemberg, Herren:

Gruppe A: TSG Heilbronn, TV Derendingen, BG Remseck, VfL Kirchheim, BBU Ulm II, TG Nürtingen, BSG Vaihingen-Sachsenheim.

Gruppe B: SV Böblingen, Team Urspring, TS Göppingen, TV Konstanz, TSG Reutlingen II, BV Hellas Esslingen.

Basketball

Überraschende Wende

Basketball: Die Damen der TG Nürtingen entschließen sich dazu, nächste Saison erstmals in der Regionalliga zu spielen

Das Thema Regionalliga ist bei den Basketballerinnen der TG Nürtingen bisher nie eines gewesen. Kommende Spielzeit werden sie dennoch ihre Premiere in der dritthöchsten deutschen…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten