Basketball

Ritter leisten harte Gegenwehr

09.03.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, Zweite Bundesliga Pro A

Mit 125:131 mussten sich die Zweitliga-Basketballer der VfL Kirchheim Knights beim zu Hause immer noch ungeschlagenen Tabellenführer Chemnitz Niners nach zweifacher Verlängerung geschlagen geben. In einer engen Partie brachten sich die „Ritter“ am Ende der regulären Spielzeit, und besonders in der ersten Verlängerung, um den verdienten Sieg.

Das war Werbung für den Basketball. Wohl keiner der vielen Zuschauer in der Arena wird im Nachhinein bereut haben, sich diese Partie angesehen zu haben. In einem enorm umkämpften Spiel boten die Teckstädter eine über weite Phasen beeindruckende Leistung. „Noch keine Mannschaft hat Chemnitz in dieser Saison zu Hause so in Bedrängnis gebracht. Natürlich haben wir es in der ersten Verlängerung selber vermasselt, aber die Jungs sollten stolz auf ihre Leistung sein und die positiven Dinge mitnehmen“, sagte Knights-Geschäftsführer Christoph Schmidt.

Erneut ohne Center Andreas Kronhardt und Flügelspieler Mitch Hahn angetreten, verpatzten die Gäste den Auftakt und gerieten schnell in zweistelligen Rückstand. Doch sie ließen sich davon nicht beeindrucken und spielten konzentriert ihren Spielstil herunter. Ab Mitte des ersten Viertels fanden sie dann ins Spiel. Immer wieder wurde dabei die Zone der Chemnitzer erfolgreich attackiert und von außen hochprozentig verwandelt.

Kirchheimer vergeben vier Freiwürfe in Folge


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Basketball