Anzeige

Basketball

Rastapower in Kirchheim

08.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, Zweite Bundesliga Pro A

Das harte Programm, das auf die Zweitligabasketballer der Kirchheim Knights am Jahresende wartet, geht in die nächste Runde. Mit dem Bundesliga-Absteiger Rasta Vechta gastiert am Samstag, 19.30 Uhr, der Tabellenzweite der Pro A in der Sporthalle Stadtmitte.

Vechta verfügt über ein hochkarätiges Team. Der Blick auf die Spielerliste bekräftigt, dass das Team aus dem Norden dauerhaft eine Spitzenrolle einnehmen möchte. Headcoach Doug Spadley, der während der letzten Saison verpflichtet wurde, kann auf zehn Jahre Erstligaerfahrung zurückblicken. Mit seinem aktuellen Topscorer Seth Hinrichs (14,1 Punkte/2,6 Assists) wird es für Kronhardt, Koch und Wenzel ein bittersüßes Wiedersehen geben. Auch die Fans freuen sich auf den sympathischen Ex-Kirchheimer, dessen Wirkungskreis es auf dem Parkett jedoch einzuschränken gilt.

Ihm zur Seite stehen vor allem David Gonzalves (9,1/2,1) und Josh Young (9,1/3,5), die ebenfalls wie Hinrichs schon in Diensten von Erstligateams standen. Es ist aber vor allem die Qualität des gesamten Kaders, die Vechta zu einem so starken, beinahe übermächtigen Gegner werden lässt. Spreadly nutzt dies effektiv aus und rotiert regelmäßig mit elf Spielern. „Vechta spielt in dieser Saison dank der großen Rotation außerordentlich aggressiv und mit einer hohen Energie“, so die Analyse von Knights-Coach Anton Mirolybov.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Anzeige

Basketball