Basketball

Knights mussten am Ende noch zittern

20.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, Zweite Liga Pro A: Kircheimer retteten sich aber gegen Paderborn mit 91:87 ins Ziel

Den zweiten Sieg aus drei Spielen innerhalb einer Woche feierten die Kirchheim Knights am Samstagabend in der Sporthalle Stadtmitte. Gegen den Tabellensechsten aus Paderborn setzten sich die Teckstädter mit 91:87 durch und festigten ihren achten Platz in den Play-off-Rängen.

Erneut glänzte das Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der sechs Spieler zweistellig punkteten. Mit 17 Zählern wurde Mitch Hahn Topscorer der Partie. Dabei mussten die Kirchheimer erneut auf Kapitän Jalan McCloud (Erkältung) verzichten.

Beide Mannschaften starteten fahrig in die Partie. Auf beiden Seiten war das Zielvisier verstellt und so dominierten die Abwehrreihen. Die ersten offensiven Impulse brachten dann Nico Brauner und Keith Rendleman. Beide Akteure glänzten mit viel Energie und Willenskraft und sorgten so für die Knights-Führung zur ersten Viertelpause (24:22).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Basketball

Kirchheimer Zweitliga-Basketballer brechen Bremerhavener Bann

Aller guten Dinge sollen ja angeblich drei sein – für die Zweitliga-Basketballer der VfL Kirchheim Knights waren sie es gestern Abend im zweiten Spiel der diesjährigen Play-off-Runde allemal. Im dritten Aufeinandertreffen in dieser Saison mit den Eisbären Bremerhaven haben sich die Ritter durch den 105:102 (56:42)-Sieg schließlich erstmals…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten