Basketball

Kampfeslustige Ritter empfangen den Aufstiegskandidaten

26.02.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, 2. Bundesliga Pro A: Kirchheim Knights wollen gegen den Tabellenzweiten Jena ihre tolle Serie fortsetzen

Wenn am Samstag um 19.30 Uhr der Sprungball in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte erfolgt, treten die Korbjäger der Knights gegen den Aufstiegsfavoriten Science City Jena an. Es ist ein Top-Duell auf Augenhöhe.

Nach sieben Siegen in den letzten acht Partien gehen die Ritter kampfeslustig ins Match. Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen kaum sein. Auf der einen Seite stehen die Jenaer. Großer Favorit und gemeinsam mit Vechta als der Aufstiegskandidat schlechthin gehandelt. Bereits vor der Saison waren sich die meisten Pro-A-Trainer bei zumindest einer Sache einig: Jena und Vechta werden die Meisterschaft unter sich ausmachen. Beide Mannschaften hatten sich mit langjährigen Bundesligagrößen verstärkt und dominierten dementsprechend von Beginn an. Erst am vergangenen Wochenende mussten die Jenaer ihre Tabellenführung aufgrund des verlorenen Duells mit Vechta abgeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Basketball

Knights machen die Überraschung perfekt

Basketball: Auch der Spitzenreiter der Zweiten Liga ist beim 82:76 chancenlos – Kirchheim feiert gegen Rostock den fünften Sieg in Serie

Spätestens als der kroatische Aufbauspieler Karlo Miksic sieben Minuten vor Ablauf der Spielzeit mit einem aalglatten „Dreier“ zum 70:58 und damit zur ersten zweistelligen Führung für…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten