Basketball

Im dritten Viertel brechen alle Dämme

14.03.2018 00:00, Von Willi Schweinfort — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball-Landesliga: TG verliert Spitzenspiel und verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen

Die Basketballer der TG Nürtingen haben sich aus dem Aufstiegsrennen in der Landesliga verabschiedet. Trotz starker Leistung verloren sie das Spitzenspiel um Platz zwei gegen die TSG Heilbronn mit 59:77 (31:38). In einer von Beginn an hart umkämpften Partie hielte die TG lange mit, ein Einbruch im drittel Viertel beendete jedoch jegliche Siegeschance.

Spielertrainer Daniel Weingarten hatte seine Mannschaft akribisch auf den Gegner eingestellt. Die Trainingswoche wurde verstärkt genutzt, um passende Verteidigungsstrategien gegen die starke Heilbronner Offensive zu festigen. Und obwohl die Mannschaft mit Akant Sengül weiterhin auf eine wichtige Stütze verzichten musste, reiste sie mit einem klaren Ziel nach Heilbronn.

Das Spiel selbst begann ausgeglichen. Heilbronn startete mit zwei verwandelten Drei-Punkte-Würfen, die TG konterte mit guten Aktionen aus der Mitteldistanz. Angeführt vom bärenstarken Aufbauspieler Hagner erspielten sich die Gastgeber aber zum ersten Mal eine zweistellige Führung (22:10, 9.). Die TG ließ sich nicht hängen, und blieb bis zur Viertelpause in Schlagdistanz (24:15).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Basketball

Allmählich wird’s unheimlich

Basketball: Zweitligist VfL Kirchheim Knights setzt seinen Siegeszug fort und hat jetzt schon sieben Mal in Folge gewonnen

Es bleibt dabei: Basketball-Zweitligist VfL Kirchheim Knights ist derzeit nicht zu stoppen. Nächster Beleg dafür ist der deutliche 96:62 (59:29)-Erfolg gegen die Uni Baskets…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten