Basketball

Diesmal kein Happy End für die Knights

18.02.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es hat diesmal nicht sollen sein. Nach sechs Siegen endete gestern Abend die Erfolgsserie der Zweitliga-Basketballer der VfL Kirchheim Knights. Anders als wie so oft in dieser Saison gingen vor 830 Zuschauern in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte die entscheidenden Würfe nicht durch die Reuse und am Schluss stand eine 72:75 (64:64, 39:38)-Niederlage nach Verlängerung der Knights gegen die Falcons Nürnberg auf der Anzeigetafel. Andreas Kronhardt hätte zum Matchwinner avancieren können, doch weder sein Sprungwurf kurz vor Ende der regulären Spielzeit fand ins Ziel noch seine zwei Freiwürfe beim Stand von 72:74 elf Sekunden vor Ablauf der Verlängerung. Zwar schnappte sich Topscorer Jonathon Williams (19 Punkte, im Bild auf dem Weg zum Korb) den Offensivrebound, aber erneut Kronhardt – diesmal per Drei-Punkte-Wurf – vergab drei Sekunden vor der Schlusssirene den möglichen Sieg der Gastgeber. „Nürnberg war besser. Wir haben sehr schlecht gespielt und ich weiß nicht, woran es gelegen hat“, meinte Knights-Trainer Michael Mai, der mit seiner Truppe schon morgen die Möglichkeit hat, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Um 17 Uhr sind dann die Baskets aus Essen zu Gast in Kirchheim. jsv/Foto: Just

Basketball

Nächstes Ausrufezeichen

Basketball: Zweitligist VfL Kirchheim Knights landet im Derby bei den Tigers Tübingen den zweiten Kantersieg binnen zwei Tagen

Der schlechte Saisonstart des Basketball-Zweitligisten Kirchheim Knights ist vergessen. Denn auch die zweite Partie des Wochenend-Doppelspieltages haben die Teckstädter…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten