Basketball

Der Wahnsinn erreicht die nächste Stufe

30.01.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, Zweite Bundesliga Pro A

Per Dreier von der Mittellinie mit Ablauf der Spielzeit ließ Aufbauspieler Carrington Love die Kirchheimer Zweitliga-Basketballer und die meisten der 1100 Zuschauer jubeln. Der „Buzzer-Beater“ sorgte für den 92:91-Sieg nach Verlängerung der Ritter gegen die Rockets Gotha. Es war bereits der zehnte Erfolg für die Kirchheimer mit einer Differenz von fünf oder weniger Punkten.

Viele Ritterfans erinnern sich an die wohl berühmteste Szene der jüngeren Knights-Vergangenheit: Radivoj Tomasevic versenkt mit dem Ertönen der Uhr von der Mittellinie einen Dreier zum Sieg gegen den späteren Aufsteiger Bayreuth. Dieser Wurf findet sich nun auf Platz zwei der Knights-Hitliste wieder. Neuer Platz eins ist der Wahnsinns-Dreier von Carrington Love.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Basketball

Mit Wut im Bauch zum Auswärtssieg

Basketball, 2. Bundesliga Pro A: Die Kirchheim Knights haben nach der vermeidbaren Niederlage gegen Leverkusen im letzten Spiel vor den Feiertagen bei den Nürnberg Falcons mit 93:71 gewonnen. Die Vertragsverlängerung von Jonathon Williams als weiteres Weihnachtsgeschenk.

Nach der unnötigen und ärgerlichen Niederlage…

Weiterlesen

Mehr Basketball Alle Basketball-Nachrichten