Schwerpunkte

leserbriefe

Zu spät aufgewacht?

26.01.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reiner Schmid, Köngen, über den aktuellen Konflikt beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Die VfB-Fans hatten bei der Präsidentenwahl 2019 die Wahl zwischen Not und Elend. Im Hinblick auf die damalige sportliche Situation war es nicht verwunderlich, dass sich keine renommierte Persönlichkeit zur Verfügung stellte. Gewonnen hat Claus Vogt, der wenig Argumente hatte und unermüdlich erklärte, er (seine Familie?) sei VfB-Fan in dritter Generation. Mich hat er als Präsident nicht enttäuscht – ich hatte nicht mehr von ihm erwartet. Die sportliche Situation sieht nun anders aus. Deshalb hätte der Vereinsbeirat die Arbeit des Präsidenten schon viel früher beurteilen und handeln, sprich aktiv nach (besser) geeigneten Kandidaten suchen müssen. So blieb Thomas Hitzlsperger nichts anderes übrig als mit seiner Kandidatur seinen eigenen Imageverlust in Kauf zu nehmen, zum Wohle und im Interesse des VfB Stuttgart. Bleibt zu hoffen, dass der Vereinsbeirat nicht zu spät aufgewacht ist.

Sport

Charmanter Gedanke

Handball: Der Baden-Württemberg-Oberligist TSV Zizishausen signalisiert Interesse an einer Drittliga-Aufstiegsrunde

Die Aussicht ist verlockend. An der anvisierten Aufstiegsrunde mitmachen und sich dort dann für die Dritte Liga qualifizieren. Auch die Handballer des TSV Zizishausen wollen sich diese…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten