Anzeige

Sport

Zu Hause in der ganzen Welt

18.07.2015, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sportförderung: Hans-Peter Thumm hat schon in mehr als 50 Ländern geholfen, auch nach dem Tsunami in Indonesien und in Nordkorea

Zurzeit bereitet er die Handballerinnen des TSV Köngen auf die kommende Landesliga-Saison vor. Die Strecke von seinem Wohnort Plieningen nach Köngen ist für ihn ein Katzensprung. Hans-Peter Thumm ist ganz andere Entfernungen gewöhnt. Seit 35 Jahren düst er von einer Ecke der Welt zur anderen und hat bisher in mehr als 50 Ländern Sportförderung geleistet.

Spielnachmittag für traumatisierte Kinder in einer Koranschule in der indonesischen Provinz Aceh nach dem Tsunami 2004.

Das Wort Entwicklungshelfer mag der 68-Jährige nicht, genauso wenig möchte er als Weltenbummler bezeichnet werden. „Ich bin kein Rudi Gutendorf“, sagt Thumm. Er sei Sportexperte für Leichtathletik und Handball und mache einen knallharten Job. In Afrika, Asien und Südamerika tut er das. Wenn er unterwegs ist, hat er kaum einmal ein freies Wochenende. Urlaub macht er zu Hause in Plieningen, wo er mit seiner indonesischen Frau lebt. Dann sind Rasenmähen und Heckeschneiden angesagt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Sport

Die Überraschung bleibt aus

Volleyball, VLW-Pokal, Viertelfinale: SG Neckar-Teck hält aber gegen den TV Rottenburg II gut mit

Die Sensation blieb zwar aus, die Leistung des Oberligisten SG Volley Neckar-Teck war aber ansprechend. Drittligist TV Rottenburg II hat sich am Donnerstag durch den glatten 3:0-Sieg in der Wendlinger…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten