Schwerpunkte

Sport

Ziel ist es, die Serie auszubauen

03.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfschlugen will sich gegen Vöhringen für Hinspielpleite revanchieren

Im vorletzten Heimspiel der Saison empfangen die Wolfschlüger Handballer am Sonntag (17 Uhr) den SC Vöhringen, der derzeit mit 26:20 Punkten auf Platz acht rangiert.

Das Team von Stephan Hofmeister hinkt den eigenen Erwartungen hinterher. Als Saisonziel hatten die Vöhringer ein deutlich höheres ausgegeben als die derzeitige Platzierung. Im Hinspiel hat der TSV Wolfschlugen die Stärke des kommenden Gegners bereits zu spüren bekommen. Die auswärtsschwachen Wolfschlüger mussten eine deutliche 30:36-Niederlage einstecken und waren ohne jegliche Siegchance.

Damals herrschten allerdings auch unglückliche Umstände. Dominik Merkle und Tobias Bühner fielen sehr schnell verletzt aus. Der SCV spielt äußerst schnell und ist durch Konter sowie seine schnelle Mitte stets gefährlich. Für den TSV Wolfschlugen heißt dies, die leichten Fehler zu minimieren. Trainer Hofmeister ist bereits im sechsten Jahr in Vöhringen tätig und in Albrecht und Krüger verfügt er über zwei gute Torhüter. Außerdem ist der Sportclub mit starken Rückraumspielern wie Jooß, Stein, Graf oder auch Schröder bestückt und hat in Ströh und Möller zudem noch zwei pfeilschnelle Außenspieler in seinen Reihen. Für die Wolfschlüger spricht bei dieser schweren Aufgabe der Vorteil des Heimspiels.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Sport