Schwerpunkte

Sport

„Zackenbarsche“ vor Titel

18.05.2009 00:00, Von Jörn Kehle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B 4: Neckartenzlingen feiert 14:1-Schützenfest

Nichts anbrennen ließ der Spitzenreiter TSV Neckartailfingen II beim TSV Altdorf II. Da nutzten dem TSV Neckartenzlingen auch vierzehn Treffer in Tischardt nichts, denn der Abstand blieb unverändert.

4:0 siegte der TSV Neuenhaus im Aichtal-Derby beim SV 07 Aich. Die SpVgg Germania Schlaitdorf feierte einen überraschenden 4:2-Heimerfolg gegen den TSV Grötzingen II, der TSV Altenriet und der TSV Raidwangen II trennten sich torlos. Der TV Bempflingen II nahm beim 5:1 alle Zähler aus Grafenberg mit, der TSV Beuren II behielt beim 5:2 in Kohlberg die Oberhand.

TSV Altdorf II – TSV Neckartailfingen II 0:4

Bereits zur Pause war die Entscheidung gefallen. Die „Zackenbarsche“ hatten viermal eingenetzt und verwalteten das Ergebnis nach dem Seitenwechsel. Der TSV Altdorf II war einfach zu schwach; um den zu jeder Zeit klar überlegenen Tabellenführer ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Michael Planitz schoss die Gäste bereits nach 120 Sekunden in Führung. Fünf Minuten später erhöhte Toptorjäger Matthias Ulm mit seinem 33. Saisontreffer auf 2:0. das 3:0 erzielte Planitz mit seinem zweiten Treffer (34.), ehe Ulm mit dem 4:0 gleichzog (42.). Altdorfs Benjamin Ruopp ließ sich dann noch zu einer Tätlichkeit hinreißen, für die er vom Unparteiischen die Rote Karte gezeigt bekam (82.).

TSV Kohlberg II – TSV Beuren II 2:5


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Sport

Handballverband Württemberg setzt Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus

Gestern Abend haben wir bereits darüber berichtet, nun ist es offiziell: der Handballverband Württemberg (HVW) setzt den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus. Das teilte der Verband heute Vormittag mit, der damit die Konsequenzen „aus der explodierenden Corona-Situation“ zieht: „Der gesamte Spielbetrieb im Verbandsgebiet wird ab sofort…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten