Schwerpunkte

Sport

Wolf Henzlers Frustrennen

20.08.2009 00:00, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Der Zizishäuser landet beim 7. Lauf zur ALMS nur auf dem zehnten Rang

Mit dem zehnten Platz in der GT2-Kategorie hatte Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler aus Zizishausen in Elkhart Lake/ Wisconsin beim siebten Lauf zur diesjährigen American-Le-Mans-Serie ganz und gar nicht gerechnet.

Henzler musste erneut sein Cockpit mit dem amerikanischen Amateurrennfahrer Bryce Miller beim Time Warner Cable Road Race of Road America teilen. Der sechste Platz im Qualifying ließ das Duo Henzler/ Miller nicht ganz pessimistisch dreinblicken. Denn nicht die so sehr favorisierten Sportwagen aus Zuffenhausen gaben den Ton im Qualifying an, sondern die BMW E92 M3. Jörg Bergmeister (Porsche 911 GT3 RSR) ergatterte außerplanmäßig Startplatz fünf, dicht gefolgt von zwei Chevrolet Corvettes und Wolf Henzler im Farnbacher Elfer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Sport

Ende eines Missverständnisses

Frauenhandball: Zweitligist TG Nürtingen hat vorgestern seine Trainerin Ausra Fridrikas freigestellt, Nachfolger wird Simon Hablizel

Nach jahrelanger Beständigkeit auf der Trainerbank der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen hat sich diese nun in einen Schleudersitz verwandelt. Am Montagabend wurde…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten