Anzeige

Sport

Wende zum Besseren?

12.11.2010, Von Wolfgang Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: FCF erwartet morgen den VfR Aalen II

Schön gespielt, aber nichts gewonnen, allenfalls ein paar Komplimente vom Gegner: Brotlose Kunst nennt man, was Frickenhausens Fußballer derzeit auf den Rasen bringen. Es sind halt noch immer die Tore, die den Erfolg machen, und so stehen die FCler morgen (14.30 Uhr, Stadion Tischardtegart) gegen Aalens zweite Garnitur in der Pflicht.

Die Stimmung innerhalb der Mannschaft, sagt FC-Spielleiter Günther Prerauer, sei nach wie vor sehr gut. Die magere Bilanz von zwei Punkten aus den letzten vier Spielen hat mithin noch keine Spuren hinterlassen. Vorwürfe seitens der Abteilungsführung oder des Trainers gab es nicht, warum auch: Die Einstellung stimmte, die Mannschaft rackerte und kämpfte, spielte auch noch gut, allerdings war – wie zuletzt in Münchingen – am gegnerischen Strafraum Endstation. Grund genug für Co-Trainer Martin Mayer, während der Trainingsstunden unter der Woche schwerpunktmäßig Flankenläufe und Torabschlüsse üben zu lassen. Mayer ist derzeit Chef beim FC, weil Trainer Murat Isik an der Sporthochschule in Köln gerade seine A-Lizenz macht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Sport

Kampf gegen die Auswärtsschwäche

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Die TSV Oberensingen will in Bad Boll endlich auch einmal in der Fremde ihre Stärken ausspielen

Wenn am Sonntag kurz vor 17 Uhr die letzten Spiele des zehnten Spieltags abgepfiffen werden, ist bereits ein Drittel der Saison 2018/2019 absolviert. Aufsteiger TSV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten