Anzeige

Sport

Weiter über dem Strich

18.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bogen-Landesliga Recurve

Der dritte Wettkampftag in der Landesliga Süd fand wieder in Altheim-Waldhausen statt. Die BS Nürtingen II, die nur mit drei Schützen angereist waren, holten sechs von 14 Punkten und bleiben auf Nichtabstiegsplatz sechs.

Gegen die SGi Dürmentingen kamen Thomas Burk, André Uhlmann und Waldemar Hubert nicht so richtig in Schwung, konnten nur einen Satz gewinnen und unterlagen mit 2:6. Auch der SV Tell Weilheim hatte als nächste Gegner seine besten Schützen aufgestellt und verpasste Nürtingen eine 0:6-Klatsche. Gegen Tabellenführer BWT Kirchentellinsfurt verkauften sich die BSN gut, unterlagen nach zwischenzeitlicher Führung erst im fünften Satz (4:6). Gegen die Sportschützen Hechingen gab es trotz eines 1:2-Satzrückstandes den ersten Sieg (6:4).

Nach der Pause war die SGes Seebronn, die mit acht Schützen angereist war, der Gegner. Die Nürtinger sicherten sich die ersten zwei Matches, konnten aber den Sack nicht zumachen. Seebronn wehrte sich mit aller Kraft und nahm mit 6:4 die Punkte mit. Nürtingen wurden außerdem noch zehn Ringe abgezogen, weil beim Wechsel der Schützen zweimal die Linien übertreten wurde. Das brachte auch noch Unruhe in die Mannschaft. Der PSV Reutlingen war nicht zum Wettkampf angetreten und so kamen die BSN kampflos zu den Punkten. Im letzten Match gaben die Schützen aus Waldmössingen alles, aber Fortuna war mit den Nürtingern (6:2). thb

Sport

Stegmaier treibt den FCF zur Verzweiflung

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Nach der unglücklichen 0:2-Pleite gegen Waldstetten muss die Elf von Martin Mayer weiter zittern

Martin Mayer verstand die Welt nicht mehr. „So geht es seit Wochen“, trauerte der Trainer des FC Frickenhausen nach der völlig unnötigen 0:2-Heimniederlage gegen den…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten