Schwerpunkte

Sport

Vier Niederlagen sind zu viel

09.12.2017 00:00, Von Klaus Templin, Eberhard Hallmann und Wolfgang Kudlich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach-Übersicht: Verbandsligist SV Nürtingen muss in Tettnang mit 3,5:4,5 die Segel streichen – Wendlingen II weiter punktlos

Wenigstens einen Punkt wollten die ersatzgeschwächten Nürtinger aus Tettnang mit nach Hause nehmen. Doch daraus wurde nichts. Gleich an vier Brettern musste der SVN die Segel streichen – zu viel, um in der Verbandsliga einen Punkt zu holen. 4,5:3,5 hieß es am Ende für Tettnang.

In der Kreisklasse wartet der SV Wendlingen II weiter auf seinen ersten Punktgewinn. Der TSV Grafenberg gewann an der Lauter mit 5,5:2,5. Weiterhin eine blütenweiße Weste weist der SV Nürtingen III nach dem 5,5:2,5-Sieg gegen den SC Ostfildern II auf.

Verbandsliga

Insgesamt agierten die Schachstrategen aus dem Salemer Hof ohne Fortune beim Landesliga-Aufsteiger aus Oberschwaben. Zwar konnten drei Spitzenspieler, die aus terminlichen Gründen absagt hatten, adäquat ersetzt werden. Aber die übrigen fünf Stammspieler rückten auf und bekamen es mit stärkeren Gegnern zu tun.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Sport

Mit Zittersieg in Richtung Klassenverbleib

Fußball-Bezirksliga: Während der TSV Neckartailfingen mit einem 3:2-Erfolg gegen den TSV Jesingen im Abstiegskampf weiter Boden gutmacht, bringt das 2:2 im Kellerduell zwischen der SPV 05 Nürtingen und der SGEH beide Teams nicht weiter.

Beim Blick auf die Tabellenspitze zeigt sich: Der JC Donzdorf steht nach einem 4:2…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten