Schwerpunkte

Sport

VfL Kirchheim steigt ab

12.05.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Teckstädter verlieren in der Oberliga-Relegation knapp.

„Bitterer kann es für uns nicht laufen“ – die Worte eines gefrusteten Simon Geßner nach dem unglücklichen Relegationsspiel bringen den Verlauf der letzten Spieltage des VfL Kirchheim in der Tischtennis-Oberliga auf den Punkt: Sowohl die beiden Spiele gegen den Tabellenersten und -dritten als auch das alles entscheidende Relegationsspiel gegen den SV Niklashausen entglitten den Kirchheimern trotz spielerisch sehr guten Leistungen jeweils mit 4:6.

Begonnen hat die Unglückssträhne mit dem Rückzug des SV Salamander Kornwestheim am 26. April. Der VfL konnte gegen die Kornwestheimer in der Saison insgesamt drei Punkte einfahren, nach deren Rückzug wurden diese Punkte annulliert. Der eigentlich sicher geglaubte Klassenverbleib stand plötzlich wieder auf wackeligen Beinen. Nach den knappen Niederlagen an den letzten beiden Spieltagen landete der VfL zum Ende der Rückrunde auf dem Relegationsplatz – es sollte also ein allein geltender Showdown mit dem Tabellenzweiten der Verbandsoberliga, Gruppe 1, über den Klassenverbleib entscheiden. Auf dem Papier waren die Gäste des SV Niklashausen zwar leicht favorisiert, bildeten aber dennoch aber keine unüberwindbare Hürde für den VfL.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 76% des Artikels.

Es fehlen 24%



Sport