Schwerpunkte

Sport

Ulmtrauma abgeschüttelt

12.11.2016 00:00, Von Gerd Aring, Dietmar Guski und Wolfgang Kudlich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach-Übersicht: Verbandsligist SV Nürtingen liefert beeindruckende Mannschaftsleistung ab

Nach schlechtem Saisonstart kam zur dritten Runde ausgerechnet Angstgegner Weiße Dame Ulm in den Salemer Hof. Doch oft sind aller guten Dinge drei und nach einer der besten Nürtinger Mannschaftsleistungen überhaupt blieben diesmal mit einem 5,5:2,5-Erfolg beide Punkte in Nürtingen.

Auch der Landesligist aus Neckartenzlingen punktete doppelt. Aus Kirchentellinsfurt brachten die SF einen 5:3-Sieg mit.

Verbandsliga

Nach zwei Niederlagen zum Saisonbeginn stand die Nürtinger Erste bereits ziemlich unter Druck. Nun war auch noch der Tabellenführer aus Ulm zu Gast in Nürtingen, eine Mannschaft, gegen die in bisher sieben Verbandsligabegegnungen erst zwei Unentschieden und fünf Niederlagen zu Buche standen. Außerdem war Routinier Klaus Templin verhindert und so entschied sich Teamchef Aring, den Jugendspieler Abdulhamit Gündogdu zu seinem Verbandsliga-Debüt zu bringen. Immerhin war er selbst dem Youngster eine Woche zuvor im Vereinsturnier nur mit einem letzten Trick ins Remis entwischt: eine gute Personalentscheidung, wie sich bald zeigen sollte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Sport

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten