Anzeige

Sport

Ulbrich wieder einmal nicht zu schlagen

31.08.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Inline: Großbettlingerin holt sich in Berlin ihren zweiten Etappensieg und ist damit nun Führende der GIC-Gesamtwertung

In Berlin stand die vierte Etappe des German Inline Cups (GIC) auf dem Programm. Das Rennen rund um die Goldelse zählt zu den Klassikern und ist bei den Skatern sehr beliebt.

Erstmals in dieser Saison ging das Damenteam des TSGV Großbettlingen um die frischgebackene Deutsche Meisterin Katja Ulbrich als Favorit in das Rennen. Die Konkurrentinnen vom Powerslide Matter World und vom EOSkate Team weilten bei den Weltmeisterschaften in Belgien. Doch auch das Großbettlinger GB Racingteam musste auf zwei Stammkräfte verzichten. Youngster Carolin Zielke war ebenfalls bei der WM am Start und Nadja Wenger musste mit einer schmerzhaften Fußverletzung passen, die sie sich während den World Games in Kolumbien zugezogen hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten