Anzeige

Sport

TTC am Rande der Sensation

21.11.2011, Von Hartmut Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: Frickenhausen führte gegen Spitzenreiter Saarbrücken schon mit 2:0

Eine Sensation lag in der Frickenhausener Sporthalle Auf dem Berg in der Luft : Der TTC matec Frickenhausen führte gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer 1. FC Saarbrücken zur Pause mit 2:0. Am Ende musste sich das Täles-Team vor rund 500 Zuschauern aber doch noch mit 2:3 geschlagen geben. „Ich bin nach dem Spielverlauf sehr enttäuscht“, gestand TTC-Präsident Rolf Wohlhaupter-Hermann. „Wenn man zur Pause 2:0 führt, muss man den Sack auch mal zumachen.“

Doch immerhin stand dem TTC mit dem 1. FC Saarbrücken der verlustpunktfreie Tabellenführer gegenüber, der diese Saison überhaupt erst vier Spiele abgegeben hat. „Schade, wir hätten auch gewinnen können“, meinte auch der TTC-Manager Jürgen Veith. „Wir haben uns fast gleichwertig verkauft und hatten den Sieg auf dem Schläger, aber die Niederlage ist kein Beinbruch.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Sport