Schwerpunkte

Sport

TSV Neckartailfingen

02.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

TSV Neckartailfingen

Wegen einer Wurmplage nur sehr eingeschränkt bespielbar, erwiesen sich die Plätze in Neckartailfingen als nicht allzu großes Handicap in der Winterpause. Auch wenn man auf kreative Trainingsmethoden und Randstreifen zurückgreifen musste, überzeugte der TSVN in den Vorbereitungsspielen. Alle drei Tests konnten siegreich gestaltet werden, darunter auch zwei Vergleiche mit Landesliga-Vertretern.

Diese Erfolge stehen im Gegensatz zur Vorrunde, als lediglich Deizisau aus dem Feld der vorderen Teams geschlagen werden konnte. Das muss sich ändern, aber wir haben jetzt bis auf Deizisau jede Topmannschaft zu Hause, gibt sich Trainer Dietmar Poos zuversichtlich, dass die zweitbeste Heimmannschaft der Vorrunde den Nimbus der Unbesiegbarkeit auf heimischem Geläuf wahren kann.

Mit relativ unverändertem Kader (Neuzugang Emre Kilic ersetzt den pausierenden Philipp Kurz) geht der Coach im Sommer in sein sechstes Trainerjahr bei den Grünen und hat dabei auch nach wie vor großen Spaß: Ich fühle mich sehr wohl hier, sowohl mit der Mannschaft als auch von Vereinsseite her läuft alles bestens.

Mit dem Wissen, dass Notzingen uns im Nacken sitzt, geht Neckartailfingen zuversichtlich in die Auswärtspartie in Deizisau. Bei einem durchaus realistischen Sieg kann die Poos-Truppe sogar gleich zu Beginn mit dem TSVD gleichziehen. max


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Sport

Die Angst geht um

Die derzeit stetig steigenden Corona-Fallzahlen machen den Sportlern arg zu schaffen – Weitere Heimspiele ohne Zuschauer

Die höchste Corona-Alarmstufe wurde ausgerufen, die Beschränkungen für die Menschen im Ländle nehmen zu. Wie sich das Ganze auf den Sport auswirken wird, ist derzeit noch nicht…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten