Schwerpunkte

Sport

TSV Köngen II will den Primus stürzen

03.09.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisliga B, Staffel 3

Keine Blöße gab sich der TSV Köngen II zum Saisonauftakt. Gegen den Spitzenreiter FV Neuhausen II sollte es jedoch deutlich schwerer werden als gegen den FC Nürtingen 73 II. Bei diesem versucht der TFC Köngen auf dem HöGy-Kunstrasen, nach dem Erfolg in Reichenbach den zweiten Dreier einzufahren.

Mit 7:0 fegte der A 1-Absteiger TSV Köngen II den Neuling FC Nürtingen 73 II zum Auftakt aus der Fuchsgrube. Damit steht die Köngener Bezirksliga-Reserve auf Rang vier und empfängt nun den Primus FV Neuhausen II. „Das wird garantiert schwieriger, aber wir dürfen das Ergebnis gegen Nürtingen nicht überbewerten“, bremst TSVK-Coach Stephan Hartenstein die Erwartungen. „Für uns wird es der erste richtige Gradmesser, denn dann sehen wir, wo wir stehen.“ Bis auf Robin Nemecek (Urlaub) und Philip Dienelt hat er den kompletten Kader zur Verfügung. „Nach dem guten Start und der Tabellenführung sind wir in Köngen zumindest auf einen Punkt aus, würden aber auch drei Punkte mitnehmen“, ist Neuhausens Spielertrainer Timo Samel zurückhaltend. „Die Köngener haben gezeigt, dass sie der Topfavorit auf den Titel sind.“ Bis auf den Spielführer Dieter Schaller (Urlaub) reist der Spitzenreiter in Bestbesetzung in die Fuchsgrube.

TFC-Spielertrainer Ali Yücel ist voller Zuversicht


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Sport

Allmählich wird’s unheimlich

Basketball: Zweitligist VfL Kirchheim Knights setzt seinen Siegeszug fort und hat jetzt schon sieben Mal in Folge gewonnen

Es bleibt dabei: Basketball-Zweitligist VfL Kirchheim Knights ist derzeit nicht zu stoppen. Nächster Beleg dafür ist der deutliche 96:62 (59:29)-Erfolg gegen die Uni Baskets…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten