Schwerpunkte

Sport

Triumph im Derby

17.03.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstturn-Bezirksliga: TBN hat gegen Urach knapp die Nase vorn

Die Bezirksligaturner des TB Neckarhausen gewannen den Klassiker gegen den TSV Urach nur knapp mit 259,25:257,35 Punkten und sind jetzt Dritter. Das Kreisligateam des TBN deklassierte derweil den TSV Waldenbuch mit 260,8:239,2.

Spannend wie immer entwickelte sich der Klassiker in der Bezirksliga zwischen dem TB Neckarhausen und dem Lokalrivalen TSV Urach. Am Ende hatten die Gastgeber bei einem Geräteremis mit 259,25:257,35 Punkten knapp die Nase vorne.

Während die ersten Bodenübungen beider Teams fast gleich bewertet wurden, musste Jan Totz hohe Abzüge in Kauf nehmen und blieb mit 11,7 Punkten unter seinen Fähigkeiten. Andreas Haubensack nutzte den TBN-Ausrutscher und machte mit seinen zwölf Punkten den ersten Gerätsieg des TSV Urach klar (46,55:45,1).

Am Pauschenpferd holte Neckarhausen auf. Die Übungen der Gastgeber waren allesamt schwieriger, liefen überwiegend ohne grobe Patzer oder Stürze durch und der TBN gewann verdient mit 37,2:32,9 Punkten. Insbesondere Christian Häfner überzeugte mit seinen 9,8 Zählern und Joachim Baer knackte sogar die Zehn-Punkte-Marke (10,35).

An den Ringen musste der TBN seinen Vorsprung weiter ausbauen. Dies gelang Christian Häfner (10,2), Achim Häfner (11,05), Totz (11,25) und Schmid (11,35), sodass der TBN zur Halbzeit mit exakt vier Punkten Vorsprung führte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Sport