Schwerpunkte

Sport

Triathlon: Ironman Germany in Frankfurt/Main

27.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Triathlon: Ironman Germany in Frankfurt/Main

Der 50-Jährige vom TSV Frickenhausen trotzt allen Wetterkapriolen

2200 Triathleten aus 40 Nationen waren beim Ironman Germany in Frankfurt/Main am Start. Darunter auch der Nürtinger Ausdauersportler Jörg Weinbrenner vom TSV Frickenhausen, der sich nach guten Ergebnissen in diesem Jahr, unter anderem wurde er Baden-Württembergischer Duathlonmeister, berechtigte Hoffnungen auf eine vordere Platzierung und eine erneute Hawaii-Qualifikation machte.

Begonnen hatte der längste Tag des Jahres, wie die Veranstalter den Ironman Germany in Frankfurt nennen, kurz nach Sonnenaufgang am Langener Waldsee südlich von Frankfurt. Erstmals wurde in diesem Rahmen auch die Europameisterschaft über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180,0 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen ausgetragen.

Der außergewöhnlich heiße Sommer sorgte bereits im Vorfeld des Wettkampfs für manche Überraschung: Weil das Wasser im Langener Waldsee über 24 Grad warm war, untersagte das Reglement das Tragen von Neopren-Anzügen und beraubte damit vor allem die schlechteren Schwimmer ihrer Schwimmhilfe. Der Bikepark mit den teilweise sündhaft teuren Triathlonrädern wurde zusätzlich am Samstagnachmittag während der Eincheckzeit durch sintflutartige Regenfälle überschwemmt und ein unangenehmes Wasser-Sand-Gemisch drang in manches sensible mechanische Teil der Rennmaschinen.

Stöße, Hiebe und Wasserschlucken


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Sport

Mit rechts von rechts

Lokale Handballgrößen von einst: Berühmt wurde der gebürtige Zizishäuser und „Frisch-Auf-Legende“ Arnulf Dümmel durch seinen speziellen Seitfallwurf

Viele Ältere kennen ihn als Bundesliga-Handballer der 1970er- und 80er-Jahre bei Frisch Auf Göppingen. Von den Jüngeren haben ihn viele als Lehrer am…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten