Schwerpunkte

Sport

Tischtennis-Champions-League

22.09.2008 00:00, Von Ralph Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Champions-League

Auftakt in europäischem Oberhaus gegen italienischen Vertreter Sterilgarda Castelgoffredo verhauen

Im dritten Saisonspiel und der ersten Partie in der Champions League setzte es am Freitagabend für den TTC Müller Frickenhausen/Würzburg gegen den italienischen Vertreter Sterilgarda Castelgoffredo eine herbe 0:3-Packung. Nach langen Ausflüchten oder diplomatischen Formeln war Bastian Steger am Freitag um kurz nach 22.30 Uhr nicht zumute: „Das war heute einfach ein Scheißtag.“

Was sich schon bei der Anreise andeutete – die Schwaben standen bei ihrer Anfahrt zum Auswärts-Heimspiel beim Juniorpartner in Würzburg in einem 30 Kilometer langen Stau –, setzte sich in der Heuchelhofhalle fort. Da wurde durch die Verwechslung der CD statt der italienischen die Nationalhymne von Andorra gespielt und bei der Pausenmusik hing das Wiedergabegerät permanent. Kurz und gut: Bei der fränkisch-schwäbischen Allianz war der Wurm drin.

Das musste gleich zu Anfang Tan Rui Wu an alter Wirkungsstätte erkennen. Gegen den 28 Jahre alten Chinesen Guo Jinhao nutzte dem einstigen Würzburger Publikumsliebling nicht einmal die große Unterstützung der 280 Fans in der Heuchelhofhalle etwas. Er knüpfte an die Champions-League-Leistungen der vergangenen Saison an und präsentierte sich nicht in Bestform. So reichte ihm gegen den Rechtshänder nicht einmal eine 2:1-Sätze-Führung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Sport

Boden gut machen im Bullentäle

Mountainbike: Luca Schwarzbauer peilt beim Weltcup-Auftakt in Albstadt eine Top-20-Platzierung an und damit die Chance auf Olympia

„Der Druck ist natürlich hoch. Es geht jetzt um sehr viel“, sagt der Reuderner Elite-Mountainbiker Luca Schwarzbauer vor dem ersten großen Highlight der Saison. Am…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten