Schwerpunkte

Sport

Tischtennis-Bundesliga

06.10.2005 00:00, Von Olaf Nägele — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga

Frickenhausen muss am Sonntag um 15 Uhr in Würzburg die Tabellenführung verteidigen

Besser als im Moment könnte es beim TTC Frickenhausen eigentlich nicht laufen – vier Siege in Folge, zwei davon zu null, Tabellenführung. Doch das ist für Trainer Qiu kein Grund, um die Bodenhaftung zu verlieren. „Die richtig schweren Gegner kommen erst noch“, sagt er. Der erste steht bereits am Sonntag in den Startlöchern: Meister Würzburg empfängt den Vizemeister aus dem Täle zur Neuauflage des Finales der letzten Saison.

Auch nach dem 6:0-Erfolg gegen SIG Jülich/Hoengen blieb der Coach erstaunlich gelassen. „Acht Punkte aus vier Spielen ist zwar ein gutes Ergebnis, aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir es lediglich in Gönnern mit einem gleichwertigen Gegner zu tun hatten.“ Die Siege in Tündern, in Fulda und gegen Jülich waren Pflicht. „Wir müssen sehen, dass wir in dieser Saison ganz vorn dabeibleiben, um unsere Ausgangsposition für die Play-offs zu verbessern. Da ist jeder Punkt wichtig“, weiß Qiu.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Sport

Samstagskrimi ohne Sieger

Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen erkämpfen sich in Leipzig einen Punkt – Für Trainer Hablizel ein „Schritt in die richtige Richtung“

Die Handballerinnen der TG Nürtingen haben im Duell der angeschlagenen Zweitligisten immerhin einen Teilerfolg gefeiert. In einem wahren Samstags-Krimi in Leipzig…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten