Schwerpunkte

Sport

Tischtennis-Bundesliga

20.11.2007 00:00, Von Klaus Teichmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga

Ma Wenge und Bastian Steger gehen beim 5:5 in Ochsenhausen leer aus Rückstand noch wettgemacht

Der Deutsche Tischtennismeister TTC Frickenhausen hat am Sonntagabend erneut einen echten Tischtennis-Krimi zelebriert. Bei den TTF Ochsenhausen musste sich der TTC im schwäbischen Derby mit einem 5:5-Remis begnügen, konnte aber seine Spitzenposition behaupten.

Rund 500 Zuschauer sahen in der Paul- Heckmann-Kreissporthalle im oberschwäbischen Biberach zunächst einen furios aufspielenden Champion aus dem Neuffener Tal. Gleich beide Doppel gingen an die Gäste aus Frickenhausen. Ma Wenge und Patrick Baum holten sich gegen die Paarung Adrian Crisan/Pär Gerell die ersten beiden Sätze. Nach dem 2:2-Ausgleich war das TTC-Duo im Entscheidungssatz nervenstark genug, um den 11:9-Sieg ins Ziel zu bringen. Auch Bastian Steger, der am Freitag noch bei den Swedish Open im Einsatz war, gewann sein Doppel mit Bojan Tokic. Gegen die TTF-Paarung Leung Chu-Yan/Joao Monteiro mussten die TTCler ebenfalls in den fünften Satz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Sport

Eine Viertelstunde für das erste Tor

Handball: Frauen-Zweitligist TG Nürtingen schafft auch im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Simon Hablizel keinen Sieg

Simon Hablizel muss weiter auf seinen ersten Sieg als Trainer des Frauen-Zweitligisten TG Nürtingen warten. Am Samstag setzte es im dritten Spiel unter seiner Regie die dritte…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten