Schwerpunkte

Sport

Tischtennis-Bundesliga

22.11.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei Spiele in sechs Tagen, zwei davon gegen Gegner, die sich berechtigte Hoffnungen auf einen der Play-off-Plätze in der Tischtennis-Bundesliga machen: Der TTC Frickenhausen hat ein hartes Programm vor sich.

Mit dem Spiel am heutigen Dienstag gegen den Tabellenfünften TTC Grenzau (Sporthalle auf dem Berg, 19.30 Uhr) die „Tour de Force“. Der Respekt vor dem Gegner aus dem Westerland ist groß. „Das Spiel gegen Grenzau wird sehr viel schwerer als die Partie gegen Ochsenhausen“, schätzt Präsident Wohlhaupter-Hermann. Blaszczyk, Keen, ein wieder erstarkter Zoltan Fejer-Konnerth und der Neuzugang Yuk Cheung werden alles daran setzen, um mindestens eine Punkt aus dem Neuffener Tal zu entführen. Schließlich geht es für die Grenzauer darum, den schlechten Saisonstart auszugleichen. Manfred Gstettner, Grenzaus Präsident, gibt eine klare Marschroute aus: „Das ist ein sehr wichtiges Spiel. Wir müssen Punkte aufholen, die wir verschenkt haben.“ Bei einer Niederlage wäre der Traum von der Play-off-Teilnahme zwar nicht vorbei, würde jedoch in weite Ferne rücken. Einen Sieg traut er seiner Mannschaft zu, wäre jedoch auch mit einem Punkt zufrieden. Frickenhausens Trainer Qiu ist mit seiner Einschätzung zum Spiel sehr vorsichtig: „Grenzau ist derzeit in sehr guter Form“, sagt er. „Aber wir auch. Daher stehen die Chancen 50:50.“ nä


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Sport

Ende der Sieglosigkeit

Frauenhandball: Der 26:23-Erfolg über die HSG Freiburg war der erste des Zweitligisten TG Nürtingen nach über vier Monaten

Der Bann ist gebrochen. Nach sieben Spielen ohne Sieg, nach jenem hart erkämpften 31:30-Erfolg am 31. Oktober vergangenen Jahres in Bremen, haben die Handballerinnen der TG…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten