Schwerpunkte

Sport

Tichtennis-Bundesliga

09.11.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das war nichts für schwache Nerven: In einer dramatischen, fast dreieinhalb Stunden dauernden Auseinandersetzung trennten sich gestern Abend im Bundesliga-Spitzenspiel der TTC Frickenhausen und die TTF Ochsenhausen 5:5 unentschieden. Damit bleiben beide Mannschaften weiterhin ungeschlagen.

Die 800 Zuschauer in der Sporthalle Auf dem Berg sahen eine Partie mit doppelter Wende. Nach dem 3:3-Pausenstand zogen die Gastgeber auf 5:3 davon und wähnten sich bereits am Ziel, als das vermeintlich schwächere hintere Paarkreuz der Oberschwaben auftrumpfte, dem Quartett von Trainer Qiu beide Zähler entriss und damit noch das völlig überraschende Remis rettete. Unterm Strich eine leistungsgerechte Punkteteilung in einem Spiel, das so ziemlich alles bot, was diesen Sport interessant macht. „Wir haben Tischtennis der Weltklasse gesehen“, freute sich TTC-Manager Christoph Reuhl, der seine Enttäuschung über den entgangenen Sieg gleichwohl kaum verbergen konnte. wof


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Sport

Mit den Inzidenzen steigt der Frust

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Die Vereine hoffen auf eine Fortsetzung der Saison und darauf, dass die Politik Perspektiven aufzeigt

Die Freude bei den Amateurfußballern war nur von kurzer Dauer. Die Aussicht auf eine baldige Rückkehr aufs Spielfeld ist mit den wieder steigenden Inzidenzzahlen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten