Schwerpunkte

Sport

Team-Titel für Köngen

21.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rasenkraftsport: „Württembergische“

Am Samstag trafen sich in Dischingen die Rasenkraftsportler zum zweiten Teil der Württembergischen Meisterschaften.

Nachdem am ersten Maiwochenende in Maselheim die Temperatur bei sechs Grad Celsius lag, waren es nun in Dischingen über 30 Grad. Recht gering war die Beteiligung aus dem Kreis Esslingen. Der Berkheimer Jörg Friedrich (TS Esslingen) sicherte sich mit 6,54 Meter den Titel im Steinstoßen der Männerklasse bis 77 Kilogramm.

Ebenfalls in der Aktivenklasse waren Ralf Mutschler und Sven Haumacher für den SV Dischingen am Start. Ralf Mutschler, Trainer bei der LG Teck, belegte in der Klasse bis 77 Kilogramm mit 1265 Punkten den zweiten Platz im Dreikampf und gewann den Mannschaftstitel mit dem SV Dischingen. Seine Premiere beim Rasenkraftsport feierte Notzingens Bürgermeister Sven Haumacher. Mit 1673 Punkten belegte er im Dreikampf (über 98 Kilogramm) den dritten Platz. Seine beste Einzelplatzierung erreichte er mit Platz zwei im Steinstoßen.

Den Mannschaftstitel bei den Schülern B holte der TSV Köngen in der Besetzung Timo Schopper, Thomas Zak und Lorenz Fahrion. Zusammen erzielten sie 3502 Punkte. Zweite Plätze gab es für Timo Schopper in der Klasse bis 40 Kilogramm und Thomas Zak in der Klasse bis 50 Kilogramm. Den dritten Platz im Mittelgewicht erreichte Lorenz Fahrion. dgf

Sport

Mit rechts von rechts

Lokale Handballgrößen von einst: Berühmt wurde der gebürtige Zizishäuser und „Frisch-Auf-Legende“ Arnulf Dümmel durch seinen speziellen Seitfallwurf

Viele Ältere kennen ihn als Bundesliga-Handballer der 1970er- und 80er-Jahre bei Frisch Auf Göppingen. Von den Jüngeren haben ihn viele als Lehrer am…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten