Schwerpunkte

Sport

Super Bedingungen und starker Ostwind

06.05.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Segelfliegen: Conny Schaich auf der Hahnweide Zweite und Dritte – Bernd Weber gestern Zweiter

Was für ein Wetter! Nachdem am Dienstag eine Kaltfront mit Regen, Gewittern und Graupelschauern Süddeutschland überquert hatte, herrschte am Mittwoch Rückseitenwetter mit steigendem Luftdruck. Bestes Wetter zum Segelfliegen. Gestern waren die Bedingungen durch den Ostwind deutlich schwieriger.

Entsprechend umfangreich waren auch die Aufgaben, die den Teilnehmern des 50. Hahnweide-Wettbewerbs gestellt wurden. Die Strecken reichten von 390 Kilometer für die Standardklasse bis zu 550 Kilometer für die offene Klasse. Offene Klasse und 18-Meter-Klasse hatten den Raum Stuttgart zu umrunden, alle anderen flogen nach Osten und dann nach Norden.

Wie gut die Bedingungen waren, sieht man schon daran, dass alle Teilnehmer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 100 km/h die Aufgabe erfüllen konnten. Schnellste waren Mayer/Willems vom LSV Schwarzwald bei den Doppelsitzern. Mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h sicherten sie sich den Tagessieg vor den Lokalmatadoren Lutz/Janowitsch von der Fliegergruppe Wolf Hirth aus Kirchheim. Die beiden Nürtinger Mannschaften Haußmann/Dilger kamen auf Platz 13 und Schaich/Krämer auf Platz 17. Sie hatten einen Wendepunkt nicht ganz korrekt umrundet und erhielten dafür Strafpunkte. Dies kostete rund sechs Plätze. Insgesamt liegen die beiden Nürtinger Teams nun auf Platz 13 und 18.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Sport

Die Angst geht um

Die derzeit stetig steigenden Corona-Fallzahlen machen den Sportlern arg zu schaffen – Weitere Heimspiele ohne Zuschauer

Die höchste Corona-Alarmstufe wurde ausgerufen, die Beschränkungen für die Menschen im Ländle nehmen zu. Wie sich das Ganze auf den Sport auswirken wird, ist derzeit noch nicht…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten