Anzeige

Sport

Stolzer Trainer

02.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Oberliga, Frauen

Vor Saisonbeginn wussten die Oberliga-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen nicht so recht, wohin die Reise geht. Aber nach sieben Spieltagen, sechs Siegen und Platz zwei ist klar: die Schützlinge von Rouven Korreik sind auf einem guten Weg. „Ich bin stolz auf meine Mädels“, sagt der Trainer vor dem Spiel am Sonntag (15.30 Uhr) bei der SG Heidelsheim/Helmsheim.

Das Team sei sehr engagiert, so Korreik. Außerdem lobt er die taktische Disziplin und die mannschaftliche Geschlossenheit. „Die Spielerinnen setzen die Vorgaben sehr gut um. Auch die, die weniger Einsatzzeiten bekommen, ordnen sich unter.“ Deshalb gelang vor einer Woche auch ein wichtiger 32:28-Auswärtssieg beim heimstarken TSV Bönnigheim. Die „Hexenbanner“-Mädels liegen mit 12:2 Punkten auf dem zweiten Rang hinter der HSG St. Leon/Reilingen. Der Spitzenreiter hat bei einer Begegnung mehr 13:3 Zähler auf seinem Konto. Die anderen Mannschaften sind mit sechs Minuspunkten schon leicht abgeschlagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Sport

Schock für Gruppensieger FCF

Julian Hofacker verletzt sich schwer – FV Neuhausen schlägt den TBN – Großbettlinger Fehlstart

Im Frickenhäuser Glutofen erwischte Bezirksligist FV Neuhausen einen guten Start, tat beim 2:1 gegen den TB Neckarhausen aber nur das Nötigste. Mit einem lockeren, aber extrem teuer erkauften 6:0-Sieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten