Schwerpunkte

Sport

Sportverband fordert „schnelle Rückkehr“

03.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Corona

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat nach dem politischen Beschluss zum bundesweiten „Teil-Lockdown“ Regelungen für die Corona-Verordnung abgeleitet und dem Sport dabei gewisse Freiheiten eingeräumt. Der Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) begrüßt die neue Anpassung der Corona-Verordnung – zumindest dahingehend, dass sowohl der Profi- und Leistungssport in Baden-Württemberg ohne Beschränkungen auf Landesebene als auch landesübergreifende Sportligen weiterhin den organisierten Sportbetrieb unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften aufrechterhalten können. Dennoch sei es wichtig, wie der LSVBW betont, schnellstmöglich eine Lösung für die vielen Menschen in unserer Gesellschaft zu finden, die vor dem Hintergrund der psychischen und physischen Gesundheit auf sportliche Aktivität angewiesen seien.

„Für den organisierten Sport wird es nun wichtig sein, den Sportbetrieb schnellstmöglich wieder aufzunehmen. Das wird zunächst nur möglich sein, wenn der Inzidenzwert in den Regionen reduziert wird. Spätestens wenn diese Reduktion erreicht ist, sollte eine schnelle Rückkehr in den regulierten Sportbetrieb ermöglicht werden“, fordert die Präsidentin des LSVBW, Elvira Menzer-Haasis, erste Lockerungen sobald die Fallzahlen dies zulassen.

Eindringlicher Appell an die Kommunen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Sport

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten