Schwerpunkte

Sport

Sportshow Gym in Motion begeistert die Zuschauer in Kirchheim mit eindrucksvollen Darbietungen

30.11.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die dritte „Gym in Motion“, die Turn- und Sportshow des Turngaus Neckar-Teck, gastierte in diesem Jahr beim VfL Kirchheim. Der Abend wurde auf der Airtrack-Bahn von Turnern aus den Liga-Vereinen des Turngaus eröffnet. Es folgte eine Darbietung von Kindern aus Kirchheimer Vereinen und Umgebung. Die Rope Skipperinnen des TV Unterboihingen zeigten, dass Seilspringen eine Kunst sein kann. Die Turnerinnen des VfL Kirchheim überzeugten das Publikum mit der Vorführung „Dreamy Chair Connection“ und machten klar, dass man nicht immer Geräte zum Turnen benötigt um eine Glanzleistung zu zeigen. Mit der Gym-Welt wurde das große Spektrum des Breitensports beeindruckend mit Spaß an der Bewegung vorgeführt. Der Film Burlesque und die passende Musik inspirierten die Sportgymnastinnen des TSV Ötlingen. Diese freche Vorführung in schwarz-ro- ten Korsagen war eine Mischung aus Rhythmischer Sportgymnastik und mitreißendem Tanz. „Wir träumen Turnen“ hieß es dann bei der Vorführung der DTB-Turn-Talentschule und dem Wettkampfsport des Turngaus. Mit dem letzten Programmpunkt vor der Pause heizte die Gruppe „New Generation“ des TSV Gruibingen den Zuschauern noch einmal so richtig ein. Der zweite Teil des Abends wurde durch die Meisterklasse im Turngau gestartet. Die Turner zeigten am Schwebebalken, Barren, Seitpferd und Boden einen Querschnitt ihres Wettkampfprogramms. Die „Oldies“ im Turngau, die Gruppe Top Ex mit den ehemaligen Leistungssportlern Michael Wolfgang, Thorsten Reuter, Werner Lang, Jochen Weber, Niko Warbanoff und Linus Spies wagte einen gelungenen Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums mit ihrer spaßigen Nummer am Barren. Begleitet von Eisfeen und Pinguinen zeigte Dorothee Henzler als Eisprinzessin eine zauberhafte Show mit dem Titel Antarktika auf dem Schwebebalken. Dass nur Fliegen schöner ist, wurde von den Trampolinturnern des Landesleistungszentrums in Ostfildern-Ruit mit einer eindrucksvollen Leichtigkeit gezeigt. Der Höhepunkt des Abends wurde von den erfolgreichsten Sportakrobatinnen Deutschlands, Janina Hiller und Sophia Müller, zelebriert. Mit unglaublicher Beweglichkeit, Kraft und graziler Anmut versetzten sie das Publikum in Erstaunen. Vor dem rauschenden Finale zeigte die Gruppe vom TSV Berkheim noch auf freche spritzige Art die History of Tricking, einer neuen Sportart aus Turnen und Kampfsport. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 69% des Artikels.

Es fehlen 31%



Sport