Schwerpunkte

Sport

Sport als Teil der Coronabekämpfung?

12.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

LSVBW macht Druck

Der organisierte Sport in Deutschland macht weiterhin Druck auf die Politik, um die Pandemie-bedingten Einschränkungen für den Amateursport infolge steigender Infektionszahlen schnellstmöglich zu lockern.

Der Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) hat gemeinsam mit allen Landessportbünden und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) einen gemeinsamen Brief an die Ministerpräsidentenkonferenz verfasst. Im Schreiben fordert die LSB-Konferenz die Regierung dazu auf, den Sport als Teil der Pandemiebekämpfung zu verstehen und ein Sporttreiben schnellstmöglich wieder zu ermöglichen. „Die Vereine und Verbände haben bewiesen, dass verantwortungsvoll gehandelt wird und wurde. Nun ist es an den handelnden Personen, diese Verantwortung anzuerkennen und ein Sporttreiben unter den bisher erfolgreich praktizierten Hygienerichtlinien erneut zu ermöglichen“, sagte Elvira Menzer-Haasis, Präsidentin des LSVBW, im Anschluss an die Abstimmung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Sport

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten