Schwerpunkte

Sport

SGEH kann sich absetzen

15.03.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 2: Neuffen rechnet sich bei „Roigl“ was aus

Das Spitzenspiel der A 2 steigt übermorgen in den Jesinger Lehenäckern. Dort gastiert Spitzenreiter SGEH beim Tabellendritten TSV Jesingen. Profitieren könnte davon die zweitplatzierten SF Dettingen, vorausgesetzt die Sportfreunde gewinnen in Altdorf. Der VfB Neuffen gastiert in Raidwangen.

Eine turbulente Woche haben die Vereinsverantwortlichen des VfB Neuffen hinter sich. Trainer Werner Achtzehner hat das Handtuch geworfen, Lars Flammer und Daniel Birkmaier springen bis Saisonende ein (wir berichteten). VfB-Spielleiter Mirko Prerauer stapelt auch ob der Personalsituation eher tief: „Mit Lars Flammer, Patrick Siegert und Timo Schnizler fallen gleich drei Leistungsträger aus, trotzdem wollen wir punkten, doch wichtig wird sein, gegen die Mannschaften hinter uns zu punkten.“

Der TSV Raidwangen hat sein Jahresdebüt am Sonntag beim 1:3 im Derby in Großbettlingen vermasselt, was TSVR-Coach Dieter Hiller auf die Palme brachte. „Wir haben alles analysiert, die Jungs brennen auf Wiedergutmachung und sind hoch motiviert“, so Hiller, der mit Sven Ebinger, Daniel Stemmer, Heiko Müllerschön und Marco Schott gleich vier Leute ersetzen muss. Hinter dem Einsatz von Kevin Achtzehner steht noch ein Fragezeichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Sport