Schwerpunkte

Sport

SG Nürtingen/Wernau: Herbstmeister mit Beigeschmack

18.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Landesliga Süd, Damen

Im letzten Spiel der Hinrunde der Landesliga Süd war für die SG Nürtingen/Wernau beim Oberliga-Absteiger VC Baustetten nichts zu holen. Mit dem 0:3 riss nicht nur die anhaltende Siegesserie, sondern es platzte auch der Traum, die Herbstmeisterschaft aus eigener Kraft zu erspielen.

Dank der Schützenhilfe des SV Horgenzell kann Nürtingen/Wernau wenigstens als Tabellenerster überwintern. Ohne Mittelangreiferin Nadine Gere und Diagonalspielerin Veronique Mosantu fuhren die Neckarstädterinnen mit verkleinertem Kader nach Baustetten. Zwar führte die SG im ersten Satz zeitweilig mit drei Punkten, brach dann beim 17:17 aber komplett ein. Annahme, Zuspiel, Angriff: überall hatte das Team um Spielführerin Lilly Kirchner Probleme und musste so folgerichtig den ersten Durchgang mit 19:25 abgeben.

Trainer Reiner Single fand deutliche Worte in der Satzpause und forderte mehr Konsequenz in allen Belangen – vergeblich. Zuspielerin Sabine Bauer brachte Mitte des Durchgangs wieder Schnelligkeit in den Angriff, doch es half alles nichts. Trotz durchgängiger Führung ließ sich die SG durch Eigenfehler wieder den Satz klauen. Diesmal mit 23:25.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Sport