Schwerpunkte

Sport

Seit 75 Jahren „eine wirkliche Nummer“

16.10.2021 05:30, Von Sigor Paesler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sportkreis Esslingen: Die Dachorganisation und Interessenvertretung der Vereine und Sportler arbeitet meist im Hintergrund. Festakt zum Geburtstag im Kronensaal der Kreissparkasse in Esslingen.

Viele Sportkreise in Baden-Württemberg feiern im Jahr 2023 ihr 50. Bestehen. Dass der Sportkreis Esslingen bereits auf 75 Jahre zurückblicken kann, liegt daran, dass er nicht nach der Kreisreform 1973 gegründet wurde, sondern dass sich damals die Vertretungen der Altkreise Esslingen und Nürtingen zusammentaten. Somit sind die Gründungen der Sportkreise Esslingen und Nürtingen am 15. August 1946 der Startpunkt. Daniel Pirmann im Kreis Esslingen und Rudolf Schulmeister im Kreis Nürtingen waren die ersten Vorsitzenden.

Der Sportkreis Esslingen besteht in seinen heutigen Grenzen seit dem 2. Dezember 1972. Rechtzeitig hatte der Sport die Weichen gestellt, damit er mit der kommunalen Gebietsreform konform gehen konnte.

Mit Wirkung vom 1. Januar 1973 wurden die Landkreise neu gegliedert. Aus den bestehenden und traditionsreichen Landkreisen Esslingen und Nürtingen entstand der neue Landkreis Esslingen.

Der Verwaltungsausschuss des württembergischen Landessportbundes hatte am 28. März 1972 beschlossen, die bisherigen Sportkreise aufzuheben und die neu zu bildenden Sportkreise den neuen politischen Kreisen anzupassen. Somit mussten auch die beiden Sportkreise Esslingen und Nürtingen fusionieren.

Am 2. Dezember 1972 erfolgte in der Turnhalle des TV Plochingen die konstituierende Sitzung des neuen Sportkreises. 65 Vereine aus dem Altkreis Esslingen mit 243 Stimmen und 53 Vereine aus dem Altkreis Nürtingen mit 158 Stimmen wählten dabei den Plochinger Bürgermeister Eugen Beck zum Ersten Vorsitzenden des neuen Sportkreises Esslingen. Das Amt des Sportkreisjugendleiters übernahm der Nürtinger Manfred Seyferle.

Heute steht Kurt Ostwald dem Sportkreis vor, er folgte im Jahr 2010 auf Anna Maria Burges, die beim Festakt zum 75. Geburtstag mitfeierte. Es gehören ihm gut 150 000 Mitglieder in 379 Vereinen an. pae/pm

Es war ein Abend mit wohltuend wenig Selbstbeweihräucherung, aber umso mehr der Vergewisserung, wie wichtig der Sport für die Gesellschaft ist – vor allem, wenn er gemeinsam betrieben wird. Die Portion Stolz, die beim Festakt zum 75. Geburtstag des Sportkreises Esslingen spürbar war, war berechtigt. Ebenso wie die Ankündigung, die Vereine mit ihren vielen Ehrenamtlichen weiterhin tatkräftig als ihr Dachverband und damit ihre Interessensvertretung zu unterstützen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Sport

Kein Fußball, kein Handball mehr: Verbände ziehen die Reißleine

Corona: Wegen einer neuen, verschärften Verordnung der Landesregierung sehen sich die Sportverbände in Baden-Württemberg noch am Freitagabend gezwungen die Reißleine zu ziehen. Alle Amateur-Spiele sind mit sofortiger Wirkung abgesagt. Der Frust unter den Funktionären ist groß.

Nun also doch. Gerade als sich die…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten