Schwerpunkte

Sport

Segelfliegen: Weltmeisterschaft der Frauen in Klix

04.08.2005 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Segelfliegen: Weltmeisterschaft der Frauen in Klix

Nach Pech zum Auftakt erst Vierte und dann schon Zweitplatzierte

Gestern mussten die Pilotinnen zwangsläufig einen Ruhetag einlegen, eine geschlossene Wolkendecke zwang dazu. Dafür war es am Dienstag für die amtierende Weltmeisterin Cornelia Schaich aus Nürtingen umso besser gelaufen. Nur einige Sekunden fehlten ihr auf ihre Teamkameradin Anett Arndt zum Tagessieg in der Standardklasse. Kathrin Wötzel von der Fliegergruppe Wolf Hirth aus Kirchheim belegte Platz drei in der Clubklasse.

Mit dem zweiten Platz kletterte Schaich wieder ein Stückchen nach oben und setzt die Aufholjagd fort, die sie am Montag mit Platz vier am zweiten Wertungstag begonnen hatte. Es ist jedoch ein mühsames Unterfangen, den Rückstand vom ersten Wertungstag aufzuholen. „Das tat richtig weh“, bilanzierte Schaich gestern im Gespräch mit unserer Zeitung ihr Pech vom ersten Wettkampftag, „das waren gleich 650 Punkte.“ Sie war mit ihrer Partnerin Anett Arndt und allen anderen abgeflogen, doch bei Steigwerten von einem halben Meter pro Sekunde sei man einfach nicht hoch genug hinausgekommen. „Zeitweise waren wir nur noch 400 Meter über Grund“, so Schaich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Sport